h1

Fast ertrunken

11. Oktober 2008

wäre dieser kleine Kerl. Am Donnerstag war ich zum Glück nachmittags nochmal bein den Schafen und konnte ihn retten. Übrigends schon zum zweiten (!!!) Mal. Vor ein paar Wochen schwamm er schon ziemlich entkräftet in der Wassertonne, diesmal im Wassertrog. Ich hoffe, dass er bald besser fliegen kann und er am

Ende nicht doch noch ertrinkt.


Advertisements

5 Kommentare

  1. Da hat der kleine Kerl aber mächtig Glück gehabt.
    lg margrit


  2. Ach herrje, was ein Winzling… Die Fledermaus, die ein Fisch sein wollte?! Gut, dass Du ihn gerettet hast! 🙂

    LG
    Eva


  3. Och, der ist ja niedlich, gut, dass Du zur rechten Zeit gekommen bist. Irgendwie komisch, die Kleinen scheinen grundsätzlich völlig entkräftet in gefährliche Situationen zu geraten.
    Wir hatten vor ein paar Jahren auch so eine klitzekleine Fledermaus, die immer meinte, sich inmitten der Pferdehufe im Offenstall niederlassen zu müssen 🙄 und zwar immer wieder.

    Gib gut auf den Kleinen acht 😉

    Sei ganz lieb gegrüßt

    Andrea


  4. Niedlich!
    Für geschwächte Fledermäuse gibt es extra Auffangstationen, wo die Kleinen z. B. mit Bienenlarven hochgepäppelt werden. – Weiß ich aber nur, weil ich letztes Jahr so einen kleinen Wicht dort abgeliefert habe. Forstamt, NaBu oder Tierheime helfen weiter.
    Einen schönen Sonntag!
    Andrea


  5. der sollte jetzt aber langsam in winterschlaf gehen. setz ihn in den keller und weck ihn im frühjahr wieder auf.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: